in der Region


Wenn Sie die deutsche Nordseeküste besuchen, erleben Sie eine weltweit einzigartige Naturlandschaft: Das Wattenmeer. Im Juni 2009 ist das Wattenmeer in die UNESCO-Liste des Welterbes der Menschheit aufgenomern worden. Warum ist das Wattenmeer ein Weltnaturerbe? Und was bedeutet diese Auszeichung? Mehr erfahren Sie unter
www.waddensea-worldheritage.org/index.php und erleben Sie Natur in Ihrer schönsten Form!

 


Ein Abteil mit Blick aufs Meer - die neue Bimmelbahn des Gewerbevereins Horumersiel-Schillig steht  seit Freitag, 8. Juli zur Verfügung. Ab 10 Uhr, rollt die blau-weiße Lok mit zwei Waggons das erste Mal durch Horumersiel. Soll die Bimmelbahn als „Watten-Express“ in diesem Sommer zunächst nur auf der Strecke Horumersiel-Schillig pendeln, wird sie ab 2012 für Themenfahrten, etwa eine Kirchen-Pilgerfahrt, eine Wangerland-Rundfahrt und eine Salzwiesen-Fahrt, eingesetzt. Die 150 PS starke Lok bietet statt der bisher 40 Plätze in den beiden neuen, geschlossenen und beheizbaren sowie gefederten Waggons 56 Plätze – und hat somit deutlich mehr Komfort als das bisherige Bähnchen. Für Menschen mit Körperbehinderungen gibt es einen speziellen Einstieg. Anbei  der neue Fahrplan.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei dem Erlebnis der ganz besonderen Art.

 

 

Das Hooksieler MuschelMuseum wird auch liebevoll MuMu genannt. Die größten und die kleinsten Muscheln und Schnecken der Welt gibt es hier zu sehen. Eine einmalige Sammlung von Schönheiten und Seltenheiten aus aller Welt, über Jahrzehnte zusammengetragen von Georg Hempfling wurde 2010 von der Gemeinde Wangerland erworben und wird seit 2012 im "alten Rathaus" in Hooksiel ausgestellt Anschrift: Lange Straße 18 in 26434 Hooksiel Telefon: 04425-1278 www.muschelmuseum-hooksiel.de

 

Reiten und Kutschfahrten
Als Freizeittipp während Ihres Aufenthaltes bei uns empfehlen wir Ihnen einen Ausflug zum Frieslandstern. Dort können Ihre Kinder in der Woche zwischen 10-12 Uhr Ponyreiten oder Sie können an einer Planwagenfahrt  durch die Friesische Marsch teilnehmen. (Strand-)Ausritte für erfahrene Reiter und exklusive Kutschfahrten sind auf Anfrage ebenfalls möglich. Informationen und Termine erhalten Sie telefonisch unter 04426-9450.  (mehr...)

 

Die “Seehundstation Nationalparkhaus” in Norddeich ist eine leistungsfähige anerkannte Betreuungsstation für Meeressäuger. Zwischen 30 und 80 verwaiste Seehunde, aber auch Kegelrobben werden jährlich aufgezogen und wieder in die Nordsee zurückgebracht. Bei einer Besichtigung kann man junge Seehunde aus nächster Nähe beobachten.

 

Schloss Jever: Ganzjährig spannende Schlossbesichtigung mit Suchspiel und Museumsrallye. Der 67 m hohe Schlossturm ist vom 1. Mai bis zum 30. September geöffnet.

 

Schifffahrten sind ein “Muss” als Gäste an der Nordseeküste. Sie finden hier auch reichlich Auswahl an Zielen. Auf einer Kutterfahrt erfahren Sie viel Wissenswertes über Insel und Meer und auch ein wenig Seemannsgarn. Häufig liegen in den Wohnungen auch Fahrpläne aus (Wurfsendungen). Sie können z.B. eine Jaderundfahrt zu den Leuchttürmen, Inseln und Seehundbänken mit oder ohne Netzfang, Fahrten zum Großschifffahrtsweg, zum Marinehafen nach Wilhelmshaven sowie Tagesausflüge nach Wangerooge veranstalten. Mehr Informationen finden Sie überall vor Ort oder unter der Telefonnummer 04461-901822. Abfahrten sind ab Horumersiel und Hooksiel möglich.

 

Containerterminal JadeWeserPort in Wilhelmshaven Mit großer Spannung erwarten viele den 5. August 2012, denn an diesem Tag soll der erste Abschnitt des neuen JadeWeserPorts offiziell eröffnet werden. Auf 1000 Metern können Containerschiffe der neuesten Generation festmachen. Es handelt sich um den einzigsten Tiefwasserhafen Deutschlands. In einem weiteren Schritt soll im August 2013 weitere 750 Meter Kajenmeter dazu kommen.

 

Inmitten des beschaulichen Schilligs hat die katholische Kirche ein Bauwerk errichten lassen, das nicht nur im protestantisch geprägten Norden für Aufsehen sorgt: Die Kirche am Meer. Der imposante Bau am Ortseingang zieht die Blicke auf sich. Wie eine Welle, die an den Deich geschwappt ist,  ragt sein Dachvom Fuß des Schutzwalls auf. Die Seitenmauern aus massivem, dunklem Klinker sind ebenfalls geschwungen und scheine wie das gesamte Gebäude zu fließen. Aber nicht nur die äußere Erscheinung  überrascht . Auch das Innere lässt Architekten in ganz Deutschland aufhorchen. Eingeweiht wurde die Kirch im Frühjahr 2012.


Hooksmeer Rundfahrten

Vortrag und Führung im Schöpfwerk  wabo-jever.de

Forschungsstation Schillig